Vodafone lässt Arcor vom Markt verschwinden

Wirtschaft & Firmen Gut ein halbes Jahr ist es her, dass der Mobilfunkanbieter Vodafone seine Festnetz-Tochter Arcor komplett übernommen und in das eigene Unternehmen eingegliedert hat. Die Marke Arcor soll nun komplett vom Markt verschwinden. Wie Vodafone Deutschland-Chef Friedrich Joussen erklärte, wird die Festnetzmarke Arcor im kommenden Jahr aufgegeben und auf den Namen Vodafone umgestellt. "Wahrscheinlich im kommenden Jahr werden dann auch alle Arcor-Ladengeschäfte unter der Marke Vodafone laufen", so Joussen.

Mit der einheitlichen Vermarktung aller Dienstleistungen unter einem Namen will das Unternehmen sich stärker als Komplettanbieter präsentieren. Darüber hinaus möchte man mit seiner Festnetzsparte deutlich mehr Marktanteile in Deutschland gewinnen und damit zur Deutschen Telekom aufschließen.

Derzeit ist Arcor mit 2,9 Millionen DSL-Kunden und einem Marktanteil von 14 Prozent der zweitgrößte Festnetzanbieter in Deutschland. Die Entscheidung von Vodafone kommt etwas überraschend, hatte Joussen erst im September erklärt, dass man an der Marke Arcor festhalten wolle.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren55
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden