Vodafone prüft Übernahme von Kabel Deutschland

Wirtschaft & Firmen Der zweitgrößte Mobilfunkanbieter in Deutschland, Vodafone, prüft derzeit den Kauf des größten deutschen Kabelnetzbetreibers Kabel Deutschland (KDG). Dies berichtet das Handelsblatt unter Berufung auf mit der Situation vertraute Kreise. Wie das Wirtschaftsblatt meldet, lässt Vodafone derzeit den Wert von Kabel Deutschland, sowie Möglichkeiten zur Finanzierung einer Übernahme von KDG überprüfen. Derzeit befindet sich der mit neun Millionen Kunden größte deutsche Kabelnetzbetreiber in den Händen des Finanzinvestors Providence.

Dieser habe bereits signalisiert, dass er das Unternehmen verkaufen würde, sollte ein entsprechend gutes Angebot vorliegen. "Als Private-Equity-Unternehmen prüfen wir immer verschiedene Optionen, was unsere Engagements betrifft", so ein Sprecher von Providence. Eine mögliche Übernahme könnte sich Vodafone rund 2,5 Milliarden Euro kosten lassen, heißt es.

Der Kauf von KDG wäre für Vodafone vor allem des Internet-Geschäfts des Netzbetreibers interessant - schließlich hat man durch die Modernisierung der Kabelnetze größtenteils breitbandige Leitungen bis in die Wohnungen der Kunden gelegt. Kabel Deutschland selbst prüft derzeit den Kauf der beiden Konkurrenten Unitymedia und von Kabel Baden-Württemberg.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 05:15 Uhr Oehlbach Phaser Phasendetektor
Oehlbach Phaser Phasendetektor
Original Amazon-Preis
73,84
Im Preisvergleich ab
63,75
Blitzangebot-Preis
47,84
Ersparnis zu Amazon 35% oder 26

Kabel Deutschlands Aktienkurs in Euro

Kabel Deutschland Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden