Yahoo: Europa-Chef kündigt seinen Rücktritt an

Personen aus der Wirtschaft Dem Internet-Dienstleister Yahoo laufen derzeit die hochrangigen Mitarbeiter weg. Erst in der letzten Woche wurde bekannt, dass Yahoo-Chef Jerry Yang seinen Hut nimmt. Nun steht fest, dass auch Europa- und Kanada-Chef Toby Coppel aussteigt. Wie es heißt, hat der Rücktritt Coppels nichts mit den jüngsten Entwicklungen bei Yahoo zu tun - der Manager plane bereits seit einigen Monaten seinen Ausstieg. Gerüchte, dass Coppel genau wie Suchspezialist Sean Suchter künftig bei Microsoft arbeiten könnte, wies er als falsch zurück.

Einen Nachfolger für Coppel hat man bei Yahoo bereits in Rich Riley gefunden. Der 35-Jährige, der bereits seit zehn Jahren für Yahoo tätig ist, wird vom europäischen Yahoo-Hauptquartier im schweizerischen Rolle aus die Führung über die beiden wichtigen Märkte übernehmen.

"Die Ernennung von Rich Riley läutet die nächste Entwicklungsstufe unserer Geschäfte in Europa und Kanada ein - basierend auf dem hervorragenden Fundament, das Toby Coppel gelegt hat. Unser Ziel ist es, das Wachstum von Yahoo! in Europa und Kanada weiter voranzutreiben", so Yahoo-Präsidentin Sue Decker.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Multi Kon Trade Funk-Alarmanlagen-SystemMulti Kon Trade Funk-Alarmanlagen-System
Original Amazon-Preis
213,90
Im Preisvergleich ab
185,49
Blitzangebot-Preis
149,99
Ersparnis zu Amazon 30% oder 63,91

Yahoos Aktienkurs in Euro

Yahoo Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden