Entlassungen: Fujitsu Siemens streicht 700 Stellen

Wirtschaft & Firmen Erst vor Kurzem wurde bekannt, dass Siemens seine Anteile am Gemeinschaftsunternehmen mit Fujitsu abgeben wird. Nun teilte eine Sprecherin von Siemens mit, dass das Unternehmen 700 Stellen streichen wird. Für den Stellenabbau machte die Sprecherin nicht den bevorstehenden Verkauf der Fujitsu Siemens-Anteile verantwortlich, sondern den harten Preiskampf bei Computern und dem damit verbundenen Verlust von Marktanteilen im Privatkundenbereich an Mitbewerber.

Zum jetzigen Zeitpunkt sei noch unklar, in welchen Bereichen man Mitarbeiter entlassen wird - Angestellte in der Produktion seien jedoch von den Stellenstreichungen ausgenommen. Dies betrifft immerhin 500 Mitarbeiter in Augsburg sowie 100 Angestellte in Sömmerda.

Wie vor wenigen Wochen bekannt wurde, wird Siemens bis zum 1. April 2009 seinen 50-Prozent-Anteil an Fujitsu-Siemens verkaufen. Der Kaufpreis soll bei rund 450 Millionen Euro liegen. Gegründet wurde das Gemeinschaftsunternehmen im Jahr 1999.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
549
Im Preisvergleich ab
529
Blitzangebot-Preis
499
Ersparnis zu Amazon 9% oder 50

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden