Suchmaschinen: Yahoo in Japan vor Google und Co.

Internet & Webdienste In Deutschland bzw. Europa ist Google die unangefochtene Nummer 1 auf dem Suchmaschinenmarkt. Doch blickt man in den fernen Osten, genauer gesagt nach Japan, zeigt sich dort ein ganz anderes Bild. Laut den Marktforschern von ComScore wurden im September 2008 in Japan rund 5,9 Milliarden Suchanfragen getätigt. Pro Nutzer sind dies 96 Stück. Yahoo kommt mit 3 Milliarden Suchanfragen auf den ersten Platz und hält damit einen Marktanteil von 51 Prozent. Google dagegen kann lediglich 2,3 Milliarden Suchanfragen für sich verbuchen und landet mit einem Marktanteil von 39 Prozent auf dem zweiten Platz.

Weit abgeschlagen findet man auf den nächsten Plätzen Rakuten (2 Prozent), Microsoft (1,5 Prozent) und NTT (1,4 Prozent). Die drei Anbieter spielen also nur eine untergeordnete Rolle auf dem japanischen Suchmaschinenmarkt.

Aktuelle Zahlen aus den USA zeigen, dass Google in Übersee einen Marktanteil von 63,1 Prozent hält. Yahoo landet mit 20,5 Prozent auf dem zweiten Platz, gefolgt von Microsoft mit 8,5 Prozent. Weiterhin erwähnenswert wäre die Firma Ask mit einem Marktanteil von 4,2 Prozent. Der Markt in den USA ist zudem deutlich größer - im September wurden dort rund 12,6 Milliarden Suchanfragen abgeschickt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:10 Uhr CyberLink PowerDVD 16 Pro
CyberLink PowerDVD 16 Pro
Original Amazon-Preis
49,99
Im Preisvergleich ab
44,90
Blitzangebot-Preis
38,99
Ersparnis zu Amazon 22% oder 11

Yahoos Aktienkurs in Euro

Yahoos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden