Microsoft: 20 Mrd. Dollar für 20 neue Rechenzentren

Microsoft Microsoft will Google bei der Auslieferung von Desktop-Software und dem Betrieb von Online-Anwendungen kräftig Konkurrenz machen. Dies ist spätestens seit der Ankündigung der Cloud-Computing-Plattform Windows Azure klar. Um sein Ziel zu erreichen, investiert der Softwarekonzern wie jetzt bekannt wurde massiv in den Ausbau seiner bestehenden und den Bau neuer Rechenzentren. Nach Angaben des US-Wirtschaftsmagazins BusinessWeek will Microsoft in den kommenden Jahren mehr als 20 neue riesige Rechenzentren errichten.

Diese sollen jeweils bis zu eine Milliarde US-Dollar kosten, heißt es weiter. Debra Chrapaty, die für den Bau der Rechenzentren verantwortlich ist, erklärte gegenüber den Kollegen, dass Microsoft damit "die Infrastruktur der Industrie neu erfinden" will.

Jede der neuen Einrichtung soll mit der neuesten Technologie ausgestattet sein. Erste Beispiele gibt es mit den jüngst eröffneten Rechenzentren in den US-Bundesstaaten Texas und Washington bereits. Dort betreibt Microsoft unter anderem eines der ersten Rechenzentren, dessen Server größtenteils in Hochsee-Containern untergebracht sind.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr Samsung 40 Zoll Curved Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Curved Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
579,99
Im Preisvergleich ab
555,00
Blitzangebot-Preis
519,99
Ersparnis zu Amazon 10% oder 60

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden