Nur jeder 2. Rechner landet auf dem Gebrauchtmarkt

Desktop-PCs Obwohl es eigentlich eine große Nachfrage für Gebraucht-Computer gibt, werden nur weniger als die Hälfte der verfügbaren PCs auch tatsächlich erneut verwendet. Hohe Ausfuhrzölle und Transportkosten machen den Handel mit gebrauchten PCs derzeit unattraktiv. Nach Angaben des Marktforschungsunternehmens Gartner gelangen nur rund 20 Prozent der Gebraucht-Computer aus einer Industrienation in Entwicklungs- und Schwellenländer. Eigentlich sei der Markt zwar voller Möglichkeiten, doch der Wettbewerbsdruck und die starke Fragmentierung würden die positiven Effekte dämpfen, hieß es weiter.

Bei gebrauchten Systemen sind eigentlich größere Margen möglich als bei Neu-PCs. Diese würden jedoch zunehmend durch hohe Kosten für Transport sowie Import bzw. Export und sinkende Durchschnittspreise beeinträchtigt. Außerdem schade der Trend zu Notebooks und ein größeres Interesse an Hardware der aktuellen Generation dem Second-Hand-Markt.

Gartner machte den Verkäufern von Gebraucht-PCs aber auch Hoffnung. So würden die Kunden wahrscheinlich immer lieber zu einem gebrauchten Marken-PC mit höherer Ausstattung greifen als zu einem Netbook mit Basis-Ausstattung. Angesichts der Wirtschaftsprobleme sehen die Marktforscher außerdem einen steigenden Bedarf für gebrauchte Rechner, weil die Firmen weniger Geld für neue Hardware ausgeben, um Kosten zu senken.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:30 Uhr Toshiba 43L3663DA 110 cm (43 Zoll) Fernseher (Full HD, Smart TV, Triple Tuner)
Toshiba 43L3663DA 110 cm (43 Zoll) Fernseher (Full HD, Smart TV, Triple Tuner)
Original Amazon-Preis
399,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
349,99
Ersparnis zu Amazon 13% oder 50
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden