Marktforscher: Handy-Absatz wird 2009 sinken

Handys & Smartphones Erst Mitte Oktober haben die Marktforscher von Gartner ihre Prognosen für den Handy-Markt für das laufende Jahr deutlich nach unten korrigiert. Dieser Negativtrend wird Gartner zufolge auch im kommenden Jahr anhalten. Wie es von Gartner heißt, wird der Wirtschaftsabschwung den Handy-Markt im kommenden Jahr stark treffen. "Es ist zu früh, um zu sagen, wie lange die Finanzkrise den Mobiltelefon-Markt belasten wird. Wir gehen aber davon aus, dass die Bedingungen mindestens im ersten Halbjahr schwierig bleiben werden", so Carolina Milanesi, Analystin bei Gartner.

Noch ist den Marktforschern zufolge nicht sicher, wie stark die wirtschaftliche Flaute den Handy-Markt treffen wird, man rechnet jedoch mit einem Rückgang im unteren einstelligen Bereich. Nach einem Plus von 16 Prozent im dritten Quartal 2007 konnte der Handy-Markt im abgeschlossenen dirtten Quartal 2008 nur noch um sechs Prozent wachsen.

Während man in Westeuropa bereits einen Rückgang von 47,2 Millionen verkauften Geräten im Vorjahr auf 43,5 Millionen Geräte wahrnehmen konnte, legten die Märkte in Osteuropa und Asien um 13,1 Prozent zu. Auch hier rechnet Gartner jedoch mit einem deutlichen Abschwung im kommenden Jahr.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum

Tipp einsenden