Apple wegen iPhone-Variante von Safari vor Gericht

Wirtschaft & Firmen Apple sieht sich in den Vereinigten Staaten erneut einer Klage ausgesetzt. Das Unternehmen EMG Technology hat am gestrigen Montag eine Klage wegen Patentverletzung beim Safari-Browser auf dem iPhone gegen Apple eingereicht. Das Patent welches EMG verletzt sieht, beschreibt eine Technik, bei der Webseiten durch Vergrößerung oder Verkleinerung so verändert werden, dass sie sich problemlos auf einem anderen Gerät als einem Computer, als beispielsweise auf dem iPhone, anzeigen lassen.

Wie bekannt wurde, umfasst die Klage gegen Apple auch mobile Webseiten, die andere Firmen extra für das iPhone ins Leben gerufen haben. Dabei handelt es sich unter anderem um das US-Fernsehnetzwerk NBC, welches unter "m.nbc.com" eine an das iPhone angepasste Homepage bereitstellt.

Neben Schadenersatz in bislang nicht genannter Höhe fordert EMG eine einstweilige Verfügung gegen Apple, welche das Unternehmen davon abhalten soll, die entsprechende Technologie weiter einzusetzen. Die Erfolgschancen für EMG Technology scheinen jedoch eher gering zu sein.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren43
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bis zu -25% auf Handyschutzhüllen
Bis zu -25% auf Handyschutzhüllen
Original Amazon-Preis
47,89
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
29,99
Ersparnis zu Amazon 37% oder 17,90

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Das iPhone 7 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden