Nokia wird in Japan zum Luxus-Mobilfunkbetreiber

Handys & Smartphones Der finnische Handyhersteller wird in Japan zukünftig nicht nur Handys verkaufen, sondern auch das dazugehörige Mobilfunknetz betreiben. Das berichtet die japanische Tageszeitung Yomiuri Shimbun. Der Mobilfunkdienst soll ausschließlich für Handys der Luxusmarke Vertu zur Verfügung stehen. Die benötigten Netzkapazitäten werden bei NTT Docomo gemietet. Bereits im März 2009 soll das Mobilfunkangebot von Nokia an den Start gehen. Das Unternehmen richtet sich damit ausschließlich an zahlungskräftige Kunden.


Unter der Marke Vertu verkauf Nokia bereits seit 2002 diverse Handy-Modelle, die sich durch ein hochwertiges Gehäuse aus Gold, Platin oder Stahl auszeichnen. Auch in Deutschland sind diese Mobiltelefone erhältlich, in den meisten Fällen aber nur beim Juwelier.

Die Vertu-Handys werden in Japan für umgerechnet rund 40.000 Euro verkauft. Wie hoch die Mobilfunkgebühren sein werden, ist noch nicht bekannt. Die Preise werden von Nokia selbst festgelegt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:40 Uhr Edision Argus VIP HDTV
Edision Argus VIP HDTV
Original Amazon-Preis
99,90
Im Preisvergleich ab
99,00
Blitzangebot-Preis
79,20
Ersparnis zu Amazon 21% oder 20,70

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

Tipp einsenden