Nokia: Gestensteuerung für Handys via Ultraschall

Handys & Smartphones Nicht zuletzt durch das iPhone ist die Gestensteuerung für Mobiltelefone derzeit sehr beliebt. Der finnische Handyhersteller Nokia arbeitet nun an einer eigenen Gestensteuerung, die mittels Ultraschall realisiert werden soll. Wie aus dem Konzept hervorgeht, muss der Bildschirm des Mobiltelefons für die neuartige Gestensteuerung nicht berührt werden - es reicht aus, die Bewegungen vor dem Handy auszuführen. Ein entsprechendes Patent wurde Nokia bereits im Juni 2007 zugesprochen.


Einen Vorteil in der eigenen Technologie sieht Nokia vor allem darin, dass in den entsprechenden Mobiltelefonen kein Touchscreen verbaut werden muss. Die Ultraschall-Sensoren erkennen Nokia-Chefdesigner Alastaire Curtis zufolge die Handbewegungen vor dem Handy und wandeln diese anschließend in die entsprechenden Befehle um.

Wann genau die ersten Handys mit Ultraschall-Gestensteuerung auf den Markt kommen werden ist nicht bekannt, Curtis erklärte jedoch, dass man die Technologie höchstwahrscheinlich in Geräten der N-Serie einsetzen wird. Man erhofft sich durch die neuartige Gestensteuerung eine intuitive Bedienung für Handys.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren34
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
559,99
Im Preisvergleich ab
529,00
Blitzangebot-Preis
499,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 60,99

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden