Microsoft: Windows Live Sync ersetzt FolderShare

Internet & Webdienste Microsoft stellt seinen Dienst FolderShare im Dezember ein. Dieser wird durch das neue Windows Live Sync ersetzt. Dieser bringt neue Features, die Umstellung aber auch zusätzliche Arbeit. Die Nutzer von FolderShare wurden jetzt per E-Mail über den bevorstehenden Wechsel informiert. "Im Dezember möchten wir ein Produkt namens Windows Live Sync einführen. Sie können sich das Produkt wie FolderShare 2.0 vorstellen", heißt es darin.

Der neue Service ermöglicht es demnach bis zu 20 Ordner mit jeweils maximal 20.000 Dateien synchronisieren. Außerdem wird Windows Live ID angebunden, das ein einheitliches Login für alle Live-Dienste ermöglicht. Außerdem wird die Papierkorb-Funktionalität verbessert und Support für Unicode integriert.

Die Überführung der Daten zu Windows Live Sync soll weitgehend automatisiert möglich sein. Allerdings warnt Microsoft bereits vor, dass es zu Ausfällen kommen kann: "Wir erwarten nach der Freigabe von Sync viele neue Benutzer. Aus diesem Grund bitten wir um etwas Geduld, falls Sie sich nicht sofort anmelden können."

Außerdem werden Einstellungen für Freigaben, die anderen Nutzern den Zugriff auf bestimmte Daten ermöglichen, nicht übernommen. Diese müssen in Windows Live Sync neu eingegeben werden. "Wenn Sie viele Bibliotheken freigegeben haben, sollten Sie zur FolderShare-Website wechseln, solange sie verfügbar ist, und die entsprechenden Informationen kopieren", empfiehlt der Anbieter.

Wir danken den Einsendern.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

Tipp einsenden