Dell: Sinkender Gewinn durch schwache Nachfrage

Wirtschaft & Firmen Der Computer-Hersteller Dell hat vor kurzem seine Geschäftszahlen für das abgelaufene dritte Quartal vorgelegt. Daraus geht hervor, dass das Unternehmen im Zuge der Finanzkrise mit schwachen Absatzzahlen zu kämpfen hat. Insgesamt sank der Gewinn im zwischen August und Oktober um fünf Prozent auf 727 Millionen US-Dollar (584 Millionen Euro). Beim Umsatz musste der zweitgrößte PC-Hersteller einen Rückgang um drei Prozent auf 15,16 Milliarden US-Dollar (12 Milliarden Euro) hinnehmen.

Dass die Geschäftszahlen nicht schlechter ausgefallen sind hat Dell in erster Linie den massiven Einsparungen durch Stellenstreichungen zu verdanken. Allein im vergangenen Quartal hat Dell mehr als 2.200 Jobs gestrichen und beschäftigt nun noch 80.800 Mitarbeiter.

Trotz der schwachen Nachfrage verbuchte Dell im abgelaufenen Quartal ein Plus von drei Prozent bei den Notebook-Verkäufen. Bei Desktop-Rechnern musste das Unternehmen hingegen ein Minus von 14 Prozent hinnehmen. Beim Server-Geschäft verbuchte Dell ein Minus von fünf Prozent.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:35 Uhr Synology DS716+II/2TB-RED NAS-System
Synology DS716+II/2TB-RED NAS-System
Original Amazon-Preis
627,36
Im Preisvergleich ab
502,00
Blitzangebot-Preis
503,20
Ersparnis zu Amazon 20% oder 124,16

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden