Microsoft: Weniger Neueinstellungen bis Mitte 2010

Wirtschaft & Firmen Der Software-Konzern Microsoft wird über längere Zeit nicht mehr so viele neue Beschäftigte einstellen, wie bisher. Das sagte Konzernchef Steve Ballmer auf einer Aktionärskonferenz. Das geringere Wachstum der Belegschaft setze sich in diesem Geschäftsjahr und voraussichtlich auch im nächsten fort, so Ballmer. Der genannte Zeitraum erstreckt sich nach Kalenderrechnung bis zum Sommer 2010. Einen generellen Einstellungsstopp werde es aber nicht geben.

Allerdings sollen einige Abteilungen aber keinen Ausbau ihrer Beschäftigtenzahlen bewilligt bekommen. Um welche Sparten es sich dabei handelt, erläuterte Ballmer nicht im Detail.

Ziel sei es laut Ballmer, die aktuelle Krise besser zu überstehen als einige Wettbewerber. "Unsere große Finanzkraft erlaubt es uns, unsere Konkurrenzfähigkeit durch Investitionen in Forschung und Entwicklung zu stärken", fuhr der Microsoft-Chef fort. Allerdings müssten die Ausgaben auch mit Bedacht getätigt werden.

Er warnte allerdings davor, zu glauben, die Krise ginge ohne Spuren an dem Konzern vorüber. "Unsere Industrie und unser Unternehmen sind dagegen nicht immun. Wir prüfen in jedem Teilbereich, wie sich Kosten reduzieren lassen", so Ballmer.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden