"Neton": MSI bringt All-in-One-PCs auf Atom-Basis

Desktop-PCs Der taiwanische PC-Hersteller MSI, in letzter Zeit vor allem wegen seiner Netbooks in den Medien, hat für Januar 2009 die Veröffentlichung von drei All-in-One-PCs der 'Wind'-Reihe auf Basis des Intel Atom-Prozessors angekündigt. Firmenchef Joseph Hsu zufolge, sollen die Preise für die Geräte zwischen 399 US-Dollar (319 Euro) und 799 US-Dollar (638 Euro) liegen. Zwei Modelle der 'Wind Neton' getauften Reihe werden auf den Intel Atom 270-Prozessor mit 1,6 GHz setzen und ein Gigabyte DDR2-Arbeitsspeicher mit sich bringen.


Darüber hinaus sollen die beiden Modelle mit den Namen M16 (399 US-Dollar) und M19 (499 US-Dollar) mit einer 160 Gigabyte großen Festplatte, einem optischen Laufwerk und entweder Windows XP oder Linux ausgestattet sein. Der M16 hat ein 15,6 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1366 x 768 Pixeln integriert - der M19 kommt mit einem 18,5-Zoll-Display mit einer Auflösung von ebenfalls 1366 x 768 Pixeln.

Das Spitzenmodell der 'Wind Neton'-Reihe ist der M22, bei dem eine mobile Dual- oder Quad-Core-CPU von Intel zum Einsatz kommen wird. Der M22 verfügt über ein integriertes 21,5-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln. Optional kann man das Gerät mit einem Blu-ray-Laufwerk, sowie einem Touchscreen-Display erwerben.

Je nach gewünschter Ausstattung liegt der Preis für den M22 bei 599 bis 799 US-Dollar, wobei der Preis für ein Blu-ray-Laufwerk noch nicht eingerechnet ist. Die 'Wind Neton'-Serie ist Hsu zufolge in erster Linie für den Multimedia- und Heimkino-Markt sowie auch für Schwellenländer gedacht.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden