Studie: Markt für Gamer-PCs ist größer als gedacht

Desktop-PCs High End-PCs für Computerspieler galten bisher als recht kleines Nischensegment. Der Anteil am Gesamtmarkt ist allerdings deutlich größer als bisher gedacht. Das fand das Marktforschungsunternehmen JPR heraus. In diesem Jahr werden in dem Segment ungefähr 20 Milliarden Dollar weltweit umgesetzt. Im Jahr 2012 sollen bereits 34 Milliarden Dollar für komplette Rechner oder Aufrüstungs-Zubehör ausgegeben werden.

Wie Ted Pollak, einer der Autoren der Studie ausführte, wurde der Hardware-Bereich vor allem wegen einer Fehlinterpretation des Spielemarktes unterschätzt. Es gebe eine wachsende Reihe von Hardcore-Gamern, die viel Geld in ihre Computer investieren, aber relativ selten neue Spiele erwerben.

Die Ursache liege in der zunehmenden Komplexität, mehr aber noch in der rasant zunehmenden Bedeutung von Online-Games. Während gute Gamer früher einen Titel binnen einiger Tage durchspielten und später noch ab und an für gemeinsame Stunden mit einigen Bekannten hervorholten, bindet beispielsweise "World of Warcraft" über Wochen, Monate oder gar Jahre.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren41
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:20 Uhr Die große Monster SC-FI Blu-ray Collection (11 Filme in 2D + 3D)Die große Monster SC-FI Blu-ray Collection (11 Filme in 2D + 3D)
Original Amazon-Preis
39,97
Im Preisvergleich ab
30,60
Blitzangebot-Preis
19,97
Ersparnis zu Amazon 50% oder 20

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden