Patente: Kodak geht gegen Samsung und LG vor

Wirtschaft & Firmen Der US-Elektronikkonzern Kodak hat vor dem District Court for the Western District of New York seine beiden Konkurrenten Samsung und LG verklagt. Die Unternehmen hätten unerlaubt Technologien von Kodak kopiert, heißt es. Die entsprechenden Technologien haben einem Sprecher von Kodak zufolge mit dem Aufnehmen von Bildern, der Komprimierung, der Datenspeicherung und der Vorschaufunktion für bewegte Bilder in Kameras zu tun. Eine friedliche Einigung mit Samsung und LG sei vor kurzem gescheitert, so der Sprecher.

"Auf das Konto von Kodak geht eine lange Liste von Innovationen und wir haben viele Millionen US-Dollar in die Entwicklung unserer eigenen Digitalkamera-Technologie gesteckt", so Laura Quatela, Chief Intellectual Property Officer bei Kodak. "Wir müssen rechtliche Schritte einleiten um die Interessen unserer Aktionäre zu schützen", so Quatela weiter.

Von seinen beiden Konkurrenten fordert Kodak nun Schadenersatz in bislang nicht genannter Höhe. Zudem wolle man bei der US-Handelsaufsicht ein Import- und Verkaufsverbot für Digitalkameras von Samsung und LG durchsetzen. Die beschuldigten Unternehmen haben die Vorwürfe mittlerweile zurückgewiesen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Original Amazon-Preis
729,00
Im Preisvergleich ab
716,99
Blitzangebot-Preis
646,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 83

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden