Adobe und ARM bringen Flash auf (fast) jedes Handy

Handys & Smartphones Der Flash Player 10 soll laut Adobe schon bald auf mobilen Endgeräten laufen. Dafür will man zusammen mit dem Chiphersteller ARM sorgen. Die Software soll so angepasst werden, dass sie problemlos auf den ARM-Prozessoren läuft. Bereits in der zweiten Hälfte des nächsten Jahres soll der Flash Player 10 in einer angepassten Version zur Verfügung stehen. Vorerst will man sich auf die Architekturen ARMv6 und ARMv7 konzentrieren, die in den Chip-Familien ARM11 und Coretx-A Verwendung finden. Ein Großteil der derzeit erhältlichen Handys basiert darauf.

Mit den Technologien Flash und AIR will Adobe eine Laufzeitumgebung für multimediale Anwendungen schaffen, die auch über die Plattformgrenzen hinweg funktioniert. Dazu wurde das Open Screen Project gegründet, an dem sich auch ARM beteiligt. Ziel ist es, die Vormachtsstellung im Bereich Web-Video zu verteidigen.

Der Flash Player soll die Hardware-Beschleunigung der ARM-Prozessoren nutzen, um beispielsweise Videos wiederzugeben. Internetseiten wie YouTube könnten dann problemlos auf jedem Handy betrachtet werden. Auch die Chiphersteller Broadcom, Nvidia, Samsung und Texas Instruments sind an dem Projekt beteiligt, da sie Chips auf Basis des ARM-Designs anbieten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Vera F. Birkenbihl - Kopfspiele Teil 1
Vera F. Birkenbihl - Kopfspiele Teil 1
Original Amazon-Preis
24,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,97
Ersparnis zu Amazon 48% oder 12,02
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum

Tipp einsenden