AMD-Roadmap: Man will mehr bieten als Netbooks

Prozessoren Der Chiphersteller AMD hat gestern weitere Details zur Entwicklung von Prozessoren und Chipsätzen bekannt gegeben, die unter anderem in Netbooks zum Einsatz kommen sollen. Diese werden unter den Plattform-Codenamen Yukon und Congo entwickelt. Wie AMD-Sprecher John Taylor ausführte, habe man mit den Chips allerdings nicht nur Netbooks im Blick, sondern wolle den gesamten Markt für Ultraportables ansprechen. Das hieße idealerweise auch: Sehr flache 13-Zoll-Notebooks wie das Macbook Air, so Taylor.

Es sei das Ziel, den Anwendern ein "vollständiges PC-Nutzungserlebnis" zu bieten. "Das ist etwas, was man bei den meisten Netbooks heute nicht findet", so Taylor weiter. Um dies zu erreichen, werde unter anderem auch die Grafik-Technologie der ATI-Sparte hinzugezogen.

Die hohe Nachfrage nach Netbooks allein ist für AMD offenbar noch kein Anreiz, einen direkten Konkurrenten für Intels Atom bereitzustellen. Bahr Mahony, Verantwortlich für das Produktmarketing im Notebook-Bereich, argumentierte gar, dass viele Nutzer letztlich mit der Leistung der Systeme nicht zufrieden sind. Er verwies dabei auf die vergleichsweise hohen Rücklaufzahlen in Europa.

Deshalb konzentriere man sich darauf, Prozessoren für Rechner zu entwickeln, die zwar ebenfalls sehr gut für die mobile Nutzung geeignet sind, aber auch entsprechend hohe Leistungswerte erreichen. So sollen Yukon und Congo zusammen weniger als 25 Watt Energie verbrauchen.

Die Yukon-Plattform wird mit der Huron-CPU ausgestattet, die einen Rechenkern mitbringt. Hinzu kommen im Chipsatz Radeon- und Avivo-Chips, die eine Nutzung von hochauflösenden Multimedia-Inhalten ermöglichen. Der WLAN-Standard 802.11n und Unterstützung von 3G-Mobilfunkanbindungen werden ebenfalls nativ implementiert.

Die Congo-Plattform sieht ähnlich aus, kommt aber mit der Conesus-CPU. Diese ist mit zwei Kernen ausgestattet. Die Chips werden jeweils mit 45-Nanometer-Designs gefertigt und stehen ab 2009 zur Verfügung. Später in diesem Jahr kommt auch der Dual-Core-Prozessor Geneva ergänzend hinzu, der eine etwas bessere Leistung verspricht. 2010 soll dann bereits der Umstieg auf 32-Nanometer-Architekturen erfolgen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden