AMD beginnt mit Auslieferung von Shanghai-CPUs

Prozessoren Der Chiphersteller AMD liefert ab heute seine neuen Opteron-Prozessoren mit "Shanghai"-Kern aus. Damit beginnt nun auch bei dem Intel-Konkurrenten der Umstieg auf 45-Nanometer-Designs. Shanghai ist der erste am Markt verfügbare Prozessor AMDs, der auf Basis der verkleinerten Strukturbreite gefertigt wird. Intel führte bereits vor gut einem Jahr die ersten entsprechenden Produkte ein und wird demnächst bereits die zweite 45-Nanometer-Generation bereitstellen.

Die neuen AMD-Prozessoren verfügen jeweils über vier Kerne und werden in Varianten für den Einsatz in Systemen mit zwei, vier und acht CPUs ausgeliefert. Bei Taktfrequenzen von 2,3 bis 2,7 Gigahertz ist eine Stromaufnahme von 75 Watt zu verzeichnen.

Zwei weitere Modelle sollen folgen: Ein Prozessor mit einem maximalen Energieverbrauch von 55 Watt für kompaktere Systeme sowie ein 105-Watt-Chip für höhere Leistungsanforderungen. Noch in diesem Jahr soll der Shanghai-Kern außerdem in einer CPU für Desktop-PCs ausgeliefert werden, die unter dem Code-Namen Deneb entwickelt wird.

Gegenüber den Vorgängermodellen sollen die neuen Opterons eine Leistungssteigerung von bis zu 35 Prozent bringen. Sie werden in zwei Serien ausgeliefert: Die Opteron 2000-Reihe ist zu Preisen von 377 bis 989 Dollar erhältlich. Für die leistungsfähigere 8000er-Serie werden zwischen 1.165 und 2.149 Dollar fällig.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren49
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:45 Uhr NETGEAR GS116E-200PES Gigabit Web Managed (Plus) Switch (16-Port)
NETGEAR GS116E-200PES Gigabit Web Managed (Plus) Switch (16-Port)
Original Amazon-Preis
104,90
Im Preisvergleich ab
101,74
Blitzangebot-Preis
89,16
Ersparnis zu Amazon 15% oder 15,74

Preisvergleich AMD Ryzen 5 1600X

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden