Web-Version von Office läuft auch auf Linux & iPhone

Office Als Microsoft vor gut zwei Wochen eine Web-Variante seines Büropakets Office ankündigte, hielt sich der Softwarekonzern mit konkreten Informationen noch stark zurück. Dies sorgte für viele Spekulationen, die man nun zu klären sucht. Microsoft versicherte erneut, dass man für die Nutzung der Office Web Anwendungen nicht unbedingt den hauseigenen Internet Explorer nutzen müssen wird. Auch andere Plattformen und Browser würden unterstützt, so zum Beispiel Apples Safari oder der immer beliebtere freie Firefox.

PDC 2008: Office 14 im Web (Offizielle Bilder)PDC 2008: Office 14 im Web (Offizielle Bilder)PDC 2008: Office 14 im Web (Offizielle Bilder)PDC 2008: Office 14 im Web (Offizielle Bilder)

Dementsprechend sei auch eine Unterstützung auf mobilen Geräten gewährleistet, darunter dank des Safari-Browsers auch Apples Über-Handy iPhone. Das gleiche gilt auch für das freie Betriebssystem Linux - es sei nur ein Browser nötig, der unterstützt wird, so Microsoft.

Die Redmonder stellten außerdem klar, dass anders als von manchen Medien berichtet, Microsofts Flash-Ersatz Silverlight keine zwingende Voraussetzung für die Nutzung der Office Web Anwendungen ist. Die Technologie werde zur Optimierung des Nutzungserlebnisses eingesetzt, also zum Beispiel zur Verbesserung der Darstellung von Bildern, sei aber keine Voraussetzung.

Die Nutzung der Funktionen zum gemeinsamen Bearbeiten von Dokumenten erfolgt zum einen über Office Live Workspace. Dabei werden Dokumente wie bei SharePoint geöffnet, verändert und dann wieder an einem zentralen Punkt gespeichert. Alle Nutzer einer Gruppe erhalten dann die veränderte Version.

Außerdem will Microsoft auch die direkte Zusammenarbeit ermöglichen, wobei SharedView zum Einsatz kommt. Die Nutzer können dann einen Desktop "teilen" und mit anderen in Echtzeit gemeinsam an Dokumenten arbeiten. Über SharedView kann gesteuert werden, wer Dokumente bearbeiten, Kommentare abgeben darf. Die Speicherung erfolgt dann wieder mit Office Live Workspace.

PDC 2008: Office 14 im Web (Offizielle Bilder)PDC 2008: Office 14 im Web (Offizielle Bilder)PDC 2008: Office 14 im Web (Offizielle Bilder)PDC 2008: Office 14 im Web (Offizielle Bilder)

Office Web soll Privatanwendern wahrscheinlich kostenlos aber werbefinanziert angeboten werden. Dies werde im Rahmen von Office Live erfolgen, das bereits eine werbefinanzierte oder gebührenbasierte Nutzung ermöglicht. Firmenkunden werden die Webanwendungen in Form einer bei Microsoft gehosteten Abo-Lösung nutzen können.

Bildungseinrichtungen können die Webvariante von Office künftig über das Live@Edu-Programm kostenlos ihren Schülern und Studenten zur Verfügung stellen. Noch in diesem Jahr soll eine geschlossene Testphase anlaufen. Die Einführung von Office Web soll dann zusammen mit der nächsten Office-Version 14 erfolgen.

WinFuture Preisvergleich: Office 2007 Home & Student
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
559,99
Im Preisvergleich ab
529,00
Blitzangebot-Preis
499,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 60,99

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden