Sun bewirbt zukünftig Microsoft-Suche in Java

Internet & Webdienste Der Software-Konzern Microsoft hat sich für die Verbreitung seiner Suchtechnologie einen starken Partner an Land gezogen: Den IT-Konzern Sun Microsystems. Dieser wird Nutzern seiner Java-Umgebung zukünftig auch die Installation der MSN Toolbar für den Internet Explorer anbieten. Das teilten die beiden Unternehmen gestern mit. Dadurch soll mehr Aufmerksamkeit auf die Suchmaschine Microsofts gelenkt werden.

Zu Jahresbeginn konnte man bereits einen Deal mit Hewlett Packard abschließen, der die Toolbar auf seinen neuen PCs für den nordamerikanischen Markt vorinstalliert. Das brachte allerdings bisher kaum einen messbaren Erfolg. Der Marktanteil ist weiter rückläufig.

Trotzdem hält Microsoft an dem Ziel fest, gegenüber den Konkurrenten Google und Yahoo Boden gut zu machen. In der Partnerschaft mit Sun liegen nun große Hoffnungen. "Dieses Abkommen wird Millionen Nutzer mit der Live Search in Kontakt bringen", sagte Yusuf Mehdi, Senior Vice President für das Online Audience Business bei Microsoft.

Steigende Nutzerzahlen sollen vor allem den Umsatz mit Werbung in der Suchmaschine nach oben treiben. Dieser Markt gilt als einer der wichtigsten Geschäftsbereiche im Internet. Suns Java-Umgebung ist weltweit auf 800 Millionen PCs installiert, was 91 Prozent der mit dem Internet verbundenen Rechner sind.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Tipp einsenden