Nigeria Connection im großen Stil auf Facebook aktiv

Social Media Die Nigeria Connection wird nun auch in großem Stil im Social Network Facebook aktiv. Bisher versuchten die Betrüger vor allem per Spam-E-Mails arglose Nutzer um Geld zu prellen. Ihren Namen erhielt die Nigeria Connection, weil ursprünglich vor allem Täter aus Nigeria versuchten, User mit einer bestimmten Masche hinters Licht zu führen. Sie suchten per E-Mail nach "Partnern", die ihnen helfen sollten, mit einem Vorschuss an hohe Geldsummen von angeblichen Konten Verstorbener oder untergetauchter Diktatoren zu kommen.

Im Gegenzug lockten sie mit satten Gewinnbeteiligungen. Damit hatten sie durchaus erfolg. Tausende Nutzer überwiesen in der Hoffnung auf ein gutes Geschäft Geld, das sie nie wiedersahen. Inzwischen wird die Methode längst nicht mehr nur von Nigerianern angewandt, behielt aber ihren Namen.

Eine der häufigsten Mitteilungen stammt derzeit von einem angeblichen Facebook-Kontakt, der ohne Barmittel in der nigerianischen Stadt Lagos gestrandet ist. Anwender werden gebeten, diesem 500 Dollar zu leihen, um ihn aus der misslichen Lage zu befreien. Nach dessen Rückkehr soll das Geld angeblich mit einer Prämie zurückgezahlt werden.

Die Mitteilungen sind wie bereits die Spam-E-Mails in einer sehr schlechten Sprache verfasst. Daran sollte auffallen, dass es sich eben nicht um den jeweiligen Freund handelt, sondern der Account von Fremden missbraucht wird. Diese nutzen dafür Login-Daten, die zuvor von Trojanern gesammelt wurden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren33
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Fernseher
Fernseher
Original Amazon-Preis
199,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
179,00
Ersparnis zu Amazon 0% oder 20,99

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden