EU genehmigt dt. Millionen-Hilfe für Breitbandausbau

Breitband Die EU-Kommission hat am gestrigen Freitag staatliche Millionenhilfen für den Breitbandausbau in Deutschland genehmigt. Bundesländer in denen DSL bislang nur spärlich vorhanden ist können nun hoffen. Wie die Kommission in Brüssel erklärte, darf die Bundesregierung den DSL-Ausbau in Bayern, Sachsen und Niedersachsen mit insgesamt 45 Millionen Euro unterstützen - dies sei mit dem derzeitigen EU-Recht vereinbar und stelle keine Wettbewerbsverletzung dar.

Die Beihilfen für die genannten Bundesländer sind hauptsächlich für ländliche Regionen vorgesehen, in denen bislang der Zugang zum Internet nur mittels Modem oder ISDN möglich ist. Bereits im Juli genehmigte die EU-Kommission ein Hilfspaket von 141 Millionen Euro für den DSL-Ausbau auf dem Land.

Bei der EU-Kommission hofft man nach der Genehmigung der Beihilfen nun auf weitere Impulse für den Ausbau von Breitbandnetzen. "Es ist erfreulich, dass sich die Länder bei den regionalen Beihilfen an der von uns unlängst genehmigten Regelung des Bundes orientiert haben", so EU-Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren66
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:00 Uhr AudioAffairs TV-Soundstand Heimkinoanlage mit Bluetooth & integriertem Subwoofer
AudioAffairs TV-Soundstand Heimkinoanlage mit Bluetooth & integriertem Subwoofer
Original Amazon-Preis
109,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
89,95
Ersparnis zu Amazon 18% oder 20

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden