Creative hat X-Fi-Treiber als Open Source freigegeben

Peripherie & Multimedia Creative hat nicht nur einen neuen Linux-Treiber für seine Soundkarten der X-Fi-Serie bereitgestellt, sondern diesen auch noch unter der Open Source-Lizenz GPL v2 veröffentlicht. Obwohl dieser noch nicht fehlerfrei ist, sollten Linux-Nutzer aber schon bald auch diese Karten problemlos nutzen können. Bereits vor zwei Jahren hatte Creative einen entsprechenden Treiber angekündigt. Dieser sollte im Frühjahr 2007 fertig sein.

Das Unternehmen gab dann aber bekannt, dass man die Freigabe wegen der Entwicklung von Vista-Treibern verschieben muss. Schließlich legte man einige Zeit später zumindest eine geschlossene Version für 64-Bit-Linuxsysteme vor.

Wegen fehlender Dokumentationen der Hardware konnte sich die Open Source-Community auch nicht mit selbst erstellten Treibern helfen. Erst Anfang dieses Jahres machte der Hersteller kleinere Zugeständnisse, die zumindest einen bedingt funktionsfähigen Open Source-Treiber zur Folge hatten.

Die nun vorgelegte Fassung XFiDrv 1.00 läuft sowohl unter 32 Bit als auch unter 64 Bit. ALSA, OpenAL 1.1 und EAX werden den Angaben zufolge unterstützt. Herunterzuladen ist der Treiber auf den Support-Seiten Creatives beim jeweiligen Kartentyp.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren48
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Adriano Celentano - SUPER-SAMMLERBOX mit 20 FILMKLASSIKER [7 DVDs]
Adriano Celentano - SUPER-SAMMLERBOX mit 20 FILMKLASSIKER [7 DVDs]
Original Amazon-Preis
34,97
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
19,00
Ersparnis zu Amazon 46% oder 15,97
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum

Tipp einsenden