Angriff von AMD/ATI auf Nvidia zeigt schon Wirkung

Wirtschaft & Firmen Der Angriff von AMD/ATI schlägt sich bereits deutlich in den Quartalsergebnissen des Grafikchip-Produzenten Nvidia nieder. Der Umsatz ging in den letzten drei Monaten massiv zurück. 897,7 Millionen Dollar wies das Unternehmen nun an Einnahmen aus. Das sind immerhin 20 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres, wo noch 1,12 Milliarden Dollar erreicht wurden.

Der Rückgang hatte auch Auswirkungen auf den Gewinn des Unternehmens. Nach einem Überschuss von 235,7 Millionen Dollar im Vorjahr blieben jetzt nur noch 61,7 Millionen Dollar unter dem Strich stehen. Trotzdem zeigte sich Firmen-Chef Jen-Hsun Huang optimistisch.

Insbesondere von der Umstellung auf die Produktion von Chips mit 55-Nanometer-Architekturen verspricht sich Nvidia neue Vorteile im Konkurrenzkampf. Das soll helfen, verlorene Marktanteile zurückzuerlagen. Einen weiteren Trumpf sieht das Unternehmen im GeForce 9400M-Chipsatz, der unter anderem in den neuen MacBooks von Apple zum Einsatz kommen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren96
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:00 Uhr HP EliteBook 2170p HD-Display 29,4cm 11,6' LED (Zertifiziert und Generalüberholt)
HP EliteBook 2170p HD-Display 29,4cm 11,6' LED (Zertifiziert und Generalüberholt)
Original Amazon-Preis
249
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
199
Ersparnis zu Amazon 20% oder 50

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden