Auch OpenMoko verwendet nun Googles Android

Handys & Smartphones Nach High Tech Computer (HTC) und ASUS hat nun auch der taiwanische Hersteller OpenMoko ein Handy vorgestellt, das auf Googles Smartphone-Betriebssystem Android basiert. Das Unternehmen entwickelt bereits seit einiger Zeit Handys auf Basis des freien Betriebssystems Linux. Das Ergebnis sind bisher die beiden Modelle Neo1973 und Neo FreeRunner. Den Angaben zufolge werde man diese Strategie weiterverfolgen und sich nicht der von Google initiierten Open Handset Alliance (OHA) anschließen, unter deren Dach Android weiterentwickelt wird.

Allerdings basiert auch Googles System auf Linux. Daher werde man auch mit Android arbeiten. Man habe nicht das Ziel, sich wie HTC als Handy-Lieferant für Mobilfunkunternehmen zu positionieren, werde aber Kooperationen gegebenenfalls prüfen.

Bei dem Android-Modell handelt es sich um ein umfunktioniertes Neo FreeRunner. Das Gerät ist mit einem Touchscreen, einem ARM-Prozessor mit 400 MHz, 3D-Grafikbeschleunigung und MicroSD-Slot ausgestattet. Es kann in GPRS-Netzen eingesetzt werden und verfügt zusätzlich über Bluetooth- und WLAN-Schnittstelle.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:15 Uhr MUSIC ANGEL Lautsprecher der Magnetschwebe mit Bluetooth 4.0 Multifarben LED kabellos 360 Grad mit den Mikrofon
MUSIC ANGEL Lautsprecher der Magnetschwebe mit Bluetooth 4.0 Multifarben LED kabellos 360 Grad mit den Mikrofon
Original Amazon-Preis
89,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
71,89
Ersparnis zu Amazon 20% oder 18,10
Nur bei Amazon erhältlich

Tipp einsenden