WinHEC: Windows-PCs - 64-Bit-Anteil steigt rasant

WinHEC Microsoft hat während der Windows Hardware Engineering Conference 2008 (WinHEC) verlauten lassen, dass die Zahl der Kunden, die beim Kauf eines neuen Computers ein Gerät mit einer 64-Bit-Variante von Vista wählen, stetig zunimmt. Wurde noch Anfang des Jahres nur ein Bruchteil der neuen Computer mit Windows Vista 64-Bit ausgeliefert, so sind es mittlerweile über 20 Prozent. Ungefähr seit Mitte des Jahres verstärkte sich der Trend zu mit der 64-Bit-Version von Vista ausgerüsteten Neu-Computern deutlich. Waren es im September noch rund 18 Prozent der in USA verkauften PCs, so stieg ihr Anteil im Oktober bereits auf mehr als 22 Prozent.


Die Gründe hierfür sind nach Angaben von Microsoft vielfältig. Die Hauptursache ist dem Unternehmen zufolge der Wunsch der PC-Hersteller, ihre Produkte durch die Verwendung von mehr Arbeitsspeicher aus der Masse der Angebote hervorstechen zu lassen.

Für die Anbieter sei die RAM-Kapazität zunehmend ein wichtiges Verkaufsargument und Alleinstellungsmerkmal geworden. Da nur die 64-Bit-Versionen von Windows die Verwendung von 4, 8 oder noch mehr Arbeitsspeicher zulassen, sei die Zunahme ihres Anteils am Gesamtvolumen der verkauften PCs die logische Folge.

Ein weiterer Faktor sind laut Microsoft auch die stark gesunkenen Preise. Dies ermögliche den Herstellern wie auch den Kunden den Einsatz von mehr Speicher bei gleichbleibenden oder nur unerheblich höheren Kosten, so Jon DeVaan, der für die Entwicklung des Windows-Kerns verantwortlich ist.

Er appellierte an die Hardwarehersteller, bei ihrer Arbeit an Treibern für Windows Vista und dessen Nachfolger Windows 7 deshalb immer auch den steigenden Anteil der 64-Bit-Systeme zu berücksichtigen. Nur so sei sicher zu stellen, dass die meisten Produkte bei möglichst vielen Kunden einwandfrei funktionieren.

Insgesamt gesehen ist der 64-Bit-Anteil nach Angaben von Gary Schare, Director Windows Hardware Ecosystem bei Microsoft, allerdings noch recht gering. Unter allen Computern, die auf Windows Update zugriffen, waren zuletzt zwischen 6 und 7 Prozent mit einer 64-Bit-Version des Betriebssystems ausgestattet.

WinFuture Special: Windows Hardware Engineering Conference
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren54
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:45 Uhr Philips HTB3550G 5.1 Home Entertainment-System (3D Blu-ray Bluetooth NFC)
Philips HTB3550G 5.1 Home Entertainment-System (3D Blu-ray Bluetooth NFC)
Original Amazon-Preis
269,00
Im Preisvergleich ab
269,00
Blitzangebot-Preis
209,30
Ersparnis zu Amazon 22% oder 59,70

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden