Firefox: Private-Browsing in aktueller Nightly Build

Browser In den aktuellen Entwicklungsversionen des Open Source-Browsers Firefox ist nun auch die bereits im September angekündigte Funktion für das Private-Browsing integriert. Das Feature soll die Speicherung von Spuren der Web-Nutzung auf dem Rechner komplett unterbinden. So legt der Browser nach der Aktivierung keine Einträge im Verlauf mehr an, speichert keine Daten im Cache und löscht beim Schließen einer Seite auch angenommene Cookies.

Vor allem auf Rechnern, die von mehreren Anwendern genutzt werden, soll die Funktion für einen besseren Schutz der Privatsphäre sorgen. Vergleichbare Optionen gibt es bereits beim Internet Explorer 8 von Microsoft, Apples Safari und Googles Chrome.

Das Private-Browsing lässt sich im Firefox während der Nutzung aktivieren. Durch eine manuelle Änderung an den Konfigurationsdateien lässt sich der Web-Client aber auch schon beim Start in den Modus zwingen. Die Funktion kann in den aktuellen Nightly Builds getestet werden. Wann sie in einer öffentlichen Version verfügbar ist, steht bisher nicht fest.

Download: Firefox Nightly Build mit Private-Browsing (7,2 MB)
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren46
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden