Nintendo Wii: Engpässe trotz Ausbau der Produktion

Nintendo Konsolen Nintendos Spielekonsole Wii ist in einigen Ländern weiterhin schwer zu bekommen. Die Nachfrage ist immer noch hoch genug, um Lieferungen schnell ausverkauft sein zu lassen. Dabei hat der Hersteller die Fertigungszahlen bereits deutlich gesteigert. 2,4 Millionen Geräte laufen aktuell monatlich vom Band, teilte Nintendo America nun mit. Das entspräche im Vergleich zum vergangenen Jahr einer Steigerung um 33 Prozent.

In den USA will man im Weihnachtsgeschäft sogar bis zu 50 Prozent mehr Konsolen in den Handel bringen als im letzten Jahr. "Wir können aber nicht garantieren, dass die Nachfrage nicht noch höher sein wird", sagte Reginald Fils-Aime, President von Nintendo America. Mit Engpässen sei daher weiterhin zu rechnen.

Interessenten könne er nur raten, bei lokalen Händlern und im Internet die Augen offenzuhalten und zuzuschlagen, sobald neue Lieferungen eintreffen. Von der Situation könnte insbesondere Microsoft profitieren. Nach den letzten Preissenkungen und die Integration von Netflix-Videoangeboten machen die Xbox 360 für viele Kunden zu einer interessanten Alternative.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren28
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:50 Uhr MEDION ERAZER Gaming Monitor 31,5 Zoll
MEDION ERAZER Gaming Monitor 31,5 Zoll
Original Amazon-Preis
349,99
Im Preisvergleich ab
308,00
Blitzangebot-Preis
297,49
Ersparnis zu Amazon 15% oder 52,50

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden