Fraunhofer: Internet auf dem Land mittels DVB-T

Breitband Gerade in ländlichen Regionen besteht häufig das Problem, dass der Zugang zum Internet nur über Modem oder ISDN möglich ist. Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme (FOKUS) arbeitet nun an einer Lösung für dieses Problem. Das Stichwort bei der Erschließung ländlicher Regionen lautet DVB-T. Derzeit betreibt FOKUS eigenen Angaben zufolge in Sankt Augustin bei Bonn einen DVB-T-Sender, über den zwei Wohnungen in der näheren Umgebung Zugang zum Internet erhalten. Anstatt des dort üblichen DSL mit 384 KBit/s steht den Testnutzern eine maximale Geschwindigkeit von 18 MBit/s zur Verfügung.

Genau wie beim Internetzugang über Satellit, fehlt auch über DVB-T ein Rückkanal. Der zusätzliche Uplink muss daher entweder über ein analoges Telefon, über ISDN oder über DSL erfolgen. Gegenüber dem Internetzugang per Satellit soll Internet über DVB-T den Vorteil haben, dass die Latenzzeit deutlich niedriger ist.

Bis es zu einem flächendeckenden Einsatz von Internet über DVB-T als DSL-Ersatz kommen wird, dürfte allerdings noch einige Zeit vergehen. Vor allem was die Sicherheitsaspekte angeht, hätten die Forscher noch einiges an Arbeit vor sich.

Vertrag + Receiver Nur Vertrag
7,99€ monatlich + 9,95€ einmalig 5,75€ monatlich
24 Monate Laufzeit, Preis danach 5,75€ 24 Monate Laufzeit, Preis danach 5,75€
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren29
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bis zu : OLED Fernseher von LG
Bis zu : OLED Fernseher von LG
Original Amazon-Preis
2.349
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
2.199
Ersparnis zu Amazon 6% oder 150
freenet TV
Freenet TV

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden