ASUS: Eee PC für 200 US-Dollar kommt nächstes Jahr

Notebook Am gestrigen Freitag hat der taiwanische PC-Hersteller ASUS seine aktuellen Quartalszahlen vorgelegt. Dabei erklärte das Unternehmen auch, das man im kommenden Jahr weiter auf die günstige Eee-Reihe setzen wird. Die Eee-Familie soll ASUS-Chef Jerry Shen zufolge im nächsten erweitert werden. Neben den für das erste Quartal 2009 angekündigten Eee PCs mit Touchscreen und Dual-Core-CPU soll es auch einen neuen günstigen Eee PC zum Preis von 200 US-Dollar (etwa 160 Euro) geben.

Einen genauen Starttermin für die günstigen Eee PCs nannte ASUS dabei jedoch nicht. Eine weitere Neuerung die Shen für das nächstes Jahr angekündigt hat, ist das schrittweise Ersetzen von Eee PC-Modellen mit 7- und 8,9-Zoll-Display durch Geräte mit einer Displaygröße von zehn Zoll.

Wie am gestrigen Freitag zudem bekannt wurde, konnte ASUS im laufenden Jahr fünf Millionen Eee-Netbooks absetzen. Dabei bevorzugen die Käufer laut Shen vor allem Geräte mit Windows XP - 70 Prozent der Geräte werden demnach mit Windows XP verkauft und nur 30 Prozent mit Linux.

WinFuture Preisvergleich: ASUS Eee PC
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren59
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden