Google Knol: Wikipedia-Konkurrent auch auf deutsch

Social Media Der Suchmaschinenbetreiber Google hat seinen Wikipedia-Konkurrenten "Knol" nun auch auf deutsch gestartet. Auch dieses Angebot lebt von Beiträgen, die Nutzer selbst verfassen. Anders als bei der Wikipedia kann aber nicht jeder jeden Artikel ändern. Das Editieren vorhandener Einträge ist ausschließlich dem Autor oder einigen Anwendern gestattet, denen dieser entsprechende Rechte eingeräumt hat. Google will so Experten dazu bewegen, ihr Wissen einzubringen, ohne sich auf Diskussionen mit zahlreichen anderen Nutzern einzulassen.

Jeder Artikel wird so auch mit seinem Autor zusammen präsentiert. Nutzer sollen sich so selbst ein Bild darüber machen können, wie sie die Aussagen jeweils einordnen. Durch die Einbindung von kontextabhängigen Anzeigen können die Urheber mit ihren Beiträgen auch Geld verdienen.

Im englischsprachigen Raum erfolgte der offizielle Start von Knol im Juli dieses Jahres. Nun steht die Benutzeroberfläche weitgehend auf Deutsch zur Verfügung. Erste deutschsprachige Artikel sind ebenfalls bereits zu finden. Google bietet außerdem übersetze Versionen in Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Spanisch, Arabisch und Koreanisch an.

Weitere Informationen: Google Knol
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bis zu 16% auf Sony Auto Media Receiver
Bis zu 16% auf Sony Auto Media Receiver
Original Amazon-Preis
499,00
Im Preisvergleich ab
474,94
Blitzangebot-Preis
419,00
Ersparnis zu Amazon 16% oder 80

Beliebte Wikipedia Downloads

Tipp einsenden