USA: Hohe Haftstrafe wegen Abfilmens im Kino

Recht, Politik & EU In den USA wurde jetzt ein Mann zu einer vergleichsweise hohen Gefängnisstrafe verurteilt, weil er im Kino zwei Filme mit seinem Camcorder mitgeschnitten hatte. Michael Logan aus dem US-Bundesstaat Maryland hatte während des Prozesses gestanden, die beiden Titel "28 Weeks Later" und "Enchanted" abgefilmt zu haben. Der Richter schickte ihn nun für einen Zeitraum von 21 Monaten in ein Bundesgefängnis.

Der US-Branchenverband der Filmindustrie MPAA vermutet, dass Logan noch für eine weitaus größere Zahl von Filmen zuständig ist, die im Kino abgefilmt und anschließend im Internet veröffentlicht wurden. Bis zu 100 verschiedene Streifen sollen es in den letzten Jahren gewesen sein.

Diese Zahl hätte sich aufgrund forensischer Untersuchungen ergeben, hieß es. Allerdings konnten Logan diese weiteren Taten offenbar nicht eindeutig nachgewiesen werden, so das man sich im Verfahren auf die beiden oben genannten Filme konzentrierte.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren62
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:05 Uhr Tacklife Schallpegelmesser Lärm Messgerät 30 ~ 130 dB, Rot
Tacklife Schallpegelmesser Lärm Messgerät 30 ~ 130 dB, Rot
Original Amazon-Preis
19,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
15,19
Ersparnis zu Amazon 24% oder 4,79
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden