Google Earth nun auch auf dem iPhone verfügbar

Mobiles Internet Der Suchmaschinenbetreiber Google hat seine Google Earth-Software auf Apples iPhone portiert. Diese bietet deutlich mehr als der bereits verfügbare Client für Google Maps. So zeigt die Anwendung nicht nur eine flache Kartenansicht, sondern stellt die Erdoberfläche räumlich dar. Weiterhin werden zusätzliche Inhalte zu den jeweiligen Örtlichkeiten wie Wikipedia-Artikel und Fotos vom Portal Panoramio integriert.


Das Programm nutzt die Fähigkeit des iPhones, seinen Standort über GPS oder per Dreieckspeilung von Mobilfunkmasten oder WLAN-Hotspots seinen Standort zu bestimmen. Auf Knopfdruck kann man diesen in der Darstellung zentriert anzeigen lassen. Die Bewegung der Karte ist sowohl über den Touchscreen als auch durch Kippen des Gerätes über die Lagesensoren möglich.

Für die Nutzung empfiehlt sich wegen der großen zu übertragenden Datenmenge allerdings eine Internet-Anbindung per WLAN oder UMTS. EDGE-Verbindungen verzögern das Nachladen neuer Bilder deutlich. Google Earth steht für das iPhone kostenlos über den AppStore Apples zur Verfügung.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Tipp einsenden