Microsoft: Fast kein Wachstum im Windows-Geschäft

Wirtschaft & Firmen Der Software-Konzern Microsoft legte zuletzt zwar gute Geschäftsergebnisse vor, die Windows-Sparte entwickelt sich jedoch schwach. Das gewohnt hohe Wachstum blieb aus. Der Umsatz mit dem Betriebssystem kletterte um magere 2 Prozent. Der operative Gewinn aus dem Verkauf von Windows-Lizenzen ging sogar um 4 Prozent zurück. Damit konnte der Bereich anderen Abteilungen wie Server-Software (plus 20 Prozent) und Office (plus 23 Prozent) nicht folgen.

Die Ursache liegt vor allem darin, dass nicht genug Windows Vista-Lizenzen verkauft werden. Hier macht sich allerdings weniger eine Abneigung der Kunden gegen das Betriebssystem bemerkbar. Schuld ist vielmehr der Boom im Netbook-Segment, so Microsoft-Finanzchef Christopher Liddell.

An die Hersteller der Mini-Notebooks verkauft Microsoft Windows XP-Lizenzen, für die man Schätzungen zufolge 30 bis 35 Dollar kassiert. Für eine OEM-Fassung von Vista kann Microsoft hingegen mindestens 70 Dollar verlangen. Laut Lidell gebe es hier also durchaus eine Kannibalisierung des gewohnten Geschäfts.

Hinzu kommt, dass vor allem in Entwicklungs- und Schwellenländern ein nicht unbeträchtlicher Teil an Netbooks mit Linux-Betriebssystem verkauft wird. Der Anteil ist in dem Segment beträchtlich höher als bei herkömmlichen PCs und Notebooks.

Allerdings sind die Netbooks dann doch nicht alleiniger Grund für die vergleichsweise schlechte Geschäftsentwicklung. Auch die zögerliche Migration von Unternehmen auf Windows Vista spielt eine gewisse Rolle. Eine Reihe von Firmenkunden will die aktuelle Fassung gänzlich auslassen und erst nach dem Erscheinen von Windows 7 das ältere XP ablösen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren60
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:00 Uhr Logitech G403 Wired Prodigy-Optische RGB Gaming Maus (12,000 DPI, mit 6 programmierbaren Tasten, USB)
Logitech G403 Wired Prodigy-Optische RGB Gaming Maus (12,000 DPI, mit 6 programmierbaren Tasten, USB)
Original Amazon-Preis
59,00
Im Preisvergleich ab
54,04
Blitzangebot-Preis
47,70
Ersparnis zu Amazon 19% oder 11,30

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden