Android-Plattform mit kritischer Sicherheitslücke

Sicherheitslücken Mit dem T-Mobile G1 ist seit kurzem das erste Android-Handy in den Vereinigten Staaten auf dem Markt. Sicherheitsexperten sind nun auf eine kritische Lücke in Googles Handy-Plattform gestoßen. Einer der Experten, Charles A. Miller, hat Google bereits über die Sicherheitslücke informiert. Dennoch ist er damit an die Öffentlichkeit gegangen um die Nutzer darauf aufmerksam zu machen, dass Smartphones die gleichen Probleme mit sich bringen können wie Desktop-Computer.

Wie er erklärte, könnte die aktuelle Lücke von einem Angreifer ausgenutzt werden um Besitzer eines G1 auf eine Webseite mit Schadcode zu locken. Bei Google bestätigte man das Sicherheitsproblem, versuchte jedoch die Gefahr die daraus resultiert herunterzuspielen.

Laut einem Sprecher von Google stellt die Lücke nur ein sehr geringes Risiko für die Nutzer dar, da die Sicherheitsfunktionen des Mobiltelefons Schlimmeres verhindern würden. Anstatt Zugriff auf das komplette Telefon zu erlangen, hätte der Angreifer nur Zugriff auf eine einzelne Applikation.

Miller ist dennoch der Meinung, dass die Gefahr die von der Sicherheitslücke ausgeht nicht zu unterschätzen ist. So wäre es beispielsweise denkbar, dass ein Angreifer über den Webbrowser einen Keylogger installieren lässt und somit Passwörter und private Nachrichten abfangen kann.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Tipp einsenden