PDC: Von Windows 7 zum Web - Was erwartet uns?

BUILD (PDC) Die kommende Woche wird für Microsoft von sehr großer Bedeutung sein. Auf der am Sonntag beginnenden Professional Developers Conference 2008 (PDC) muss der Softwarekonzern zeigen, wie er die Stellung von Windows in den kommenden Jahren halten und ausbauen will. Dabei wird der Vista-Nachfolger Windows 7 im Mittelpunkt stehen, den das Unternehmen auf der PDC erstmals in vollem Umfang der Öffentlichkeit präsentieren wird. Die Entwicklerkonferenz wird einen ersten Eindruck bieten, wie Microsoft es schaffen will, dass Windows im Zeitalter des so genannten Cloud Computing nicht an Relevanz verliert.


Cloud Computing, bei dem der Desktop nur noch als Schnittstelle zum Anwender dient, die hauptsächliche Rechenarbeit aber in der "Wolke" - also dem Internet - erledigt wird, ist dem entsprechend das zweite große Thema der diesjährigen PDC. Die Veranstaltung ist ohnehin Microsofts wichtigste Konferenz.

Sie findet nur alle zwei Jahre statt und auch nur dann, wenn Microsoft der Meinung ist, dass es genügend wichtige Neuerungen gibt, über die es ausführlich zu informieren gilt - wie zum Beispiel die Vorstellung der nächsten Version von Windows.

Microsofts Bemühungen im Bereich des Cloud Computing sind bisher noch nicht so weit fortgeschritten wie bei anderen Anbietern. Während selbst der Online-Händler Amazon inzwischen eine solche Plattform anbietet, hat Microsoft sich bisher nur vorsichtig mit diesen Themen beschäftigt.

Mit der PDC 2008 rückt die Datenverarbeitung im Internet nun auch bei den Redmondern in den Mittelpunkt. Unter anderem wird es Neuigkeiten zu den Plänen des Unternehmens bezüglich der hauseigenen Synchronisations- und Entwicklungsplattform Live Mesh geben.

Außerdem hat Microsoft-Chef Steve Ballmer kürzlich die Vorstellung eines "Internet-Betriebssystems" angekündigt, das er als "Windows Cloud" bezeichnete. Hinzu kommen neue Online-Speicher-Dienste und eine neue Variante der SQL Server Data Services für Internet-Datenbanken.

Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren44
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
559,99
Im Preisvergleich ab
529,00
Blitzangebot-Preis
499,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 60,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden