Internet und Handys halten Familien zusammen

Internet & Webdienste Die Kommunikationsmöglichkeiten, die sich aus dem Internet und dem Mobilfunk ergeben, haben entgegen der landläufigen Meinung sehr positive Auswirkungen auf das Zusammenleben von Familien. Das geht aus einer Studie des Pew Internet & American Life Project hervor, das regelmäßig die gesellschaftlichen Auswirkungen neuer Medien in den USA untersucht. Vor allem Familien mit Kindern profitieren demnach von den verbesserten Möglichkeiten, kurzfristig Absprachen zu treffen oder in Kontakt zu bleiben. Frustrierende Situationen werden so seltener.

Hinzu komme, dass der PC mit seiner Internet-Verbindung keineswegs isoliert genutzt wird. Er wird im Gegenteil häufig gemeinsam genutzt, um Unterhaltungs- oder Informationsangebote abzurufen. Im Gegenzug wird weniger ferngesehen.

Insbesondere die sich verändernde Lebenssituation macht bessere Kommunikationsmöglichkeiten für viele Familien auch zur Notwendigkeit. So stieg in den letzten 30 Jahren die Zahl der Haushalte, in denen beide Elternteile arbeiten gehen, ebenso deutlich an, wie die durchschnittliche Arbeitszeit.

Daraus ergeben sich zusätzliche Herausforderungen für die Organisation des Alltags. So müssen beispielsweise die Arbeitszeiten mit den Stundenplänen der Kinder stärker in Einklang gebracht werden. Allerdings gibt es auch eine Schattenseite: Seit Internet weit verbreitet ist, bringen Beschäftigte mehr Zeit im Büro zu und arbeiten auch verstärkt in der eigentlichen Freizeit von Zuhause.

Weitere Informationen: Die Studie im Detail (PDF)
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
559,99
Im Preisvergleich ab
529,00
Blitzangebot-Preis
499,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 60,99

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden