Yahoo streicht nach Verlusten jede zehnte Stelle

Wirtschaft & Firmen Am Montag waren es nur Gerüchte - nun besteht Gewissheit. Der Internet-Dienstleister Yahoo wird nach einem drastischen Gewinneinbruch im vergangenen dritten Quartal mindestens zehn Prozent seiner Belegschaft entlassen. Von den etwa 15.000 Mitarbeitern sollen Yahoo zufolge 1.500 ihren Job verlieren. Sollte sich die Wirtschaftslage über die kommenden Monate hinweg noch weiter verschlechtern behält sich das Unternehmen eigenen Angaben zufolge vor, weitere Stellen zu streichen.

Wie ein Sprecher von Yahoo erklärte, sollen vor allem in Ländern mit hohen Lohnkosten Arbeitsplätze wegfallen um die Kosten zu drücken. In Ländern mit niedrigeren Löhnen, beispielsweise Osteuropa, Indien und Südostasien sollen hingegen neue Jobs geschaffen werden.

Bereits Anfang des Jahres hatte Yahoo 1.100 Kündigungen ausgesprochen. Ende der vergangenen Woche wurden die Leiter der einzelnen Sparten bei Yahoo schließlich dazu aufgefordert nach Sparpotentialen zu suchen, um die Ausgaben des Unternehmens um 15 Prozent zu senken.

Im vergangenen dritten Quartal sank der Gewinn des Internet-Dienstleisters um mehr als 60 Prozent auf 54,3 Millionen US-Dollar (42,3 Millionen Euro). Beim Umsatz konnte man hingegen um ein Prozent auf 1,79 Milliarden US-Dollar (1,4 Milliarden Euro) zulegen. Für das vierte Quartal rechnet man mit einem Umsatz zwischen 1,77 und 1,97 Milliarden US-Dollar (1,38 bis 1,53 Milliarden Euro).
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

Yahoos Aktienkurs in Euro

Yahoos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden