Samsung zieht Kaufangebot für SanDisk zurück

Wirtschaft & Firmen Anfang September wurde bekannt, dass der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung eine Übernahme seines US-Konkurrenten SanDisk plant. Nun hat Samsung das Angebot überraschend zurückgezogen. Als Grund für den Rückzug des rund sechs Milliarden US-Dollar (4,7 Milliarden Euro) schweren Angebots nannte Samsung die rapide Verschlechterung der Geschäftsaussichten seines Konkurrenten. Erst am Montag hatte SanDisk einen hohen Verlust bekanntgegeben und damit sowohl Analysten, als auch Anleger überrascht.

Etwa einen Monat zuvor hatte der Speicherspezialist das Angebot von Samsung noch als zu niedrig zurückgewiesen. Auch wenn Samsung das Angebot zurückgezogen hat gehen Analysten davon aus, dass man bereits in wenigen Wochen ein neues, niedrigeres Angebot für SanDisk vorlegen könnte.

In der Vergangenheit gab es neben Samsung noch weitere Interessenten für SanDisk. So hatten im August und September die beiden Unternehmen Seagate und Toshiba ihr Interesse an einer Übernahme von SanDisk bekundet.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden