Max Payne: Film zum Spiel erobert die Kino-Charts

PC-Spiele Die Verfilmung des Computer-Spiels "Max Payne" ist in den USA sehr erfolgreich im Kino gestartet. Am ersten Wochenende spielte der Streifen bereits rund 18 Millionen Dollar ein. Damit setzte sich Max Payne auf den ersten Platz der aktuellen Kino-Charts des Landes. Auf den folgenden beiden Rängen finden sich "Beverly Hills Chihuahua" und "The Secret Life of Bees" mit 11,2 Millionen Dollar und 11,1 Millionen Dollar Einspielergebnis wieder.

"W.", Oliver Stones Portrait des scheidenden US-Präsidenten George W. Bush kam überraschend mit 10,6 Millionen Dollar auf den vierten Platz. Der Film überholte damit "Eagle Eye - Außer Kontrolle" mit Shia LaBeouf.

Max Payne kommt in Deutschland am 20.November in die Lichtspielhäuser. Die Hauptrolle besetzt Mark Wahlberg. Er mimt dabei einen Polizisten, der sich auf die Suche nach den Mördern seiner Frau und seines Kindes macht. Angesichts des guten Starts erwartet man in der Filmbranche, dass der Action-Film ähnlich erfolgreich werden kann, wie die "Tomb Raider"-Verfilmung mit Angelina Jolie.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren39
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden