Apple: Spot(t)-Attacke gegen Windows-Kampagne

Windows Vista Microsoft hat vor einigen Wochen eine hunderte Millionen Euro teure Werbekampagne gestartet, mit der man das Image der Marke Windows aufpolieren will. Die Kampagne ist eine Reaktion auf die seit Jahren bekannten Spots des Konkurrenten Apple. Apple hebt in seinen Spots selten die Vorteile der eigenen Produkte hervor, sondern hat sich stattdessen Windows Vista zum Hauptziel auserkoren. In den Spots wird immer wieder auf angebliche Probleme und Fehler in Verbindung mit Vista hingewiesen. Als Lösung für die Schwierigkeiten bewirbt Apple seine eigenen Produkte.


Eigentlich wollte Microsoft den Apple-Spots mit seiner eigenen Kampagne etwas entgegen setzen. Der Mac-Hersteller reagiert nun aber seinerseits mit einem geschickten Schachzug - man macht sich in neuen Werbespots ganz einfach in bewährt augenzwinkernder Art und Weise über Microsofts Marketing-Bemühungen lustig.

Die neuen Spots nehmen verschiedene Aspekte der Microsoft-Kampagne auf's Korn und versuchen zu vermitteln, dass auch alles Marketing-Geld der Welt Vista nun nicht mehr helfen kann. Unter anderem soll dem Kunden klar gemacht werden, dass Microsoft lieber Millionen in Werbung investiert, anstatt "Vista zu reparieren".

In einem anderen Spot wird Microsofts neue Politik, die Marke "Windows" als Einheit von Desktop- & Handy-Betriebssystem und Onlinediensten zu vermarkten, verhöhnt. Apple unterstellt den Redmondern, sie würden den Namen "Vista" lieber zensieren, um so über dessen Probleme hinweg zu täuschen.

Die neuen Apple-Spots sind wie üblich über die Homepage des Unternehmens abrufbar.

Weitere Informationen: Neue Anti-Vista-Spots von Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren93
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum

Tipp einsenden