NEC entwickelt 3D-LCD-Display mit 12,1 Zoll

Monitore & Displays Der Elektronik-Konzern NEC hat am gestrigen Freitag die Entwicklung eines neuartigen LCD-Displays bekannt geben. Das Besondere daran ist, dass man dreidimensionale Inhalte auch ohne 3D-Brille erkennen kann. Bereits vor vier Jahren hatte NEC an einem ähnlichen Projekt gearbeitet. Die damals vorgestellten Displays waren mit 2,5 Zoll jedoch deutlich kleiner als das nun angekündigte 12,1 Zoll-Display. Die Auflösung des neuen 3D-Displays soll bei 800 x 600 Pixel liegen.


So funktioniert das 3D-Display von NEC

Die Funktionsweise des Displays sieht so aus, dass zwei verschiedene Bilder - eins für das linke und eins für das rechte Auge - gleichzeitig dargestellt werden. Das menschliche Gehirn fügte die zeitgleich auf einem Bildschirm dargestellten Bilder anschließend zu einem 3D-Bild zusammen.

Bereits in der kommenden Woche möchte NEC das Display der Öffentlichkeit präsentieren. Zu diesem Zeitpunkt findet nämlich in Tokio die "Digital Content Expo 2008" statt. Dem japanischen Wirtschaftsblatt Nikkei zufolge, sollen die LCD-Displays bereits nächstes Jahr Marktreif sein.

Auf dem Massenmarkt wird man die Displays in allzu naher Zukunft jedoch nicht finden. Wie es in dem Nikkei-Bericht heißt, möchte NEC die Displays nur an die Hersteller von Arcade-Automaten, sowie an die Hersteller von medizinischen Geräten verkaufen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren34
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
559,99
Im Preisvergleich ab
529,00
Blitzangebot-Preis
499,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 60,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden