Handy-Dermatitis: Telefone als Krankheitsauslöser

Handys & Smartphones In Großbritannien wurde die "Handy-Dermatitis" jetzt als eine eigene Hautkrankheit definiert. Dies soll die Aufmerksamkeit auf Ausschläge richten, die von Mobiltelefonen verursacht werden. Ursache sind meist allergische Reaktionen auf Nickel. Bei häufiger Nutzung eines Handys führt dies bei einigen Menschen zu Reizungen und Entzündungen an den Ohren. Allerdings stehen Mobiltelefone bei vielen Hautärzten während der Diagnose noch nicht als Verursacher im Blickfeld.

"Es ist wichtig, dass diese Ursache Beachtung findet, wenn ein Patient Ausschlag am Ohr oder auf der Wange aufweist, der anders nicht erklärt werden kann", teilte die British Association of Dermatologists mit. Vor allem Metallgehäuse oder metallische Komponenten, die in direkten Kontakt zur Haut kommen, können diese allergischen Reaktionen auslösen. Frauen sind dabei besonders gefährdet.

Theoretisch könnten die Probleme bei Nutzern, die viele Kurznachrichten schreiben, auch an den Händen auftreten. Eine kürzlich durchgeführte Untersuchung hatte Nickel in den Oberflächen oder Tasten von zehn der 22 derzeit populärsten Handys in den USA nachgewiesen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren27
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:00 Uhr Sony 40 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
Sony 40 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
Original Amazon-Preis
371,31
Im Preisvergleich ab
349,00
Blitzangebot-Preis
309,00
Ersparnis zu Amazon 17% oder 62,31

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden