Firefox-Designer soll Opera "visuellen Schub" geben

Browser Bei der norwegischen Browser-Schmiede Opera laufen die Planungen für die kommende Version 10 derzeit offenbar schon auf Hochtouren. Wie das Unternehmen jetzt verlauten ließ, will man sich in der kommenden Zeit wieder verstärkt auf den Desktop konzentrieren. Dazu erweitert das Unternehmen seine Entwickler-Teams und stellt neue Mitarbeiter ein, die unter anderem im polnischen Wroclaw tätig sein werden. Dort gibt es bereits seit 2006 eine Niederlassung von Opera, die seitdem ständig neue Mitarbeiter hinzu bekam. Die wohl wichtigste Ankündigung zur Zukunft von Opera ist die Anwerbung eines neuen Designers.


Wie Desktop Team Manager Huib Kleinhout mitteilte, konnte man den Briten John Hicks an Bord holen, der künftig als Senior Designer für Opera arbeiten wird. Hicks erlangte gerade unter den Fans des freien Browsers Firefox einige Bekanntheit, weil er zum Beispiel das im Rahmen eines Wettbewerbs gewählte Logo des Browsers umgesetzt hat.

Nach Angaben von Kleinhout soll Hicks nun Opera Desktop und Opera Mini einen "visuellen Schub" verpassen. Hicks erklärte in seinem Weblog, er selbst habe sich auf eine Stellenanzeige hin an Opera gewandt, wo er mit offenen Armen empfangen worden sei. Gerade die Gestaltung der Mac-Version von Opera sei von ihm jedoch schon lange kritisch beäugt worden, gab er zu.

Durch seine neue Tätigkeit für Opera erhalte er nun aber die Möglichkeit, auch daran etwas zu ändern, so Hicks voller Vorfreude. Er werde künftig vor allem für die Gestaltung der Desktop-Version von Opera, die Widgets und die Mobil- bzw. Mini-Varianten des Browsers zuständig sein, will aber auch zum gesamten Design-Prozess beitragen.

Er habe bereits einige Ideen für das Logo und die Markengestaltung von Opera, die er hoffentlich umsetzen wird, so Hicks in seinem Weblog. Der Firefox-Designer soll nun offenbar also auch Opera einen neuen Anstrich verpassen. Wann Opera die Version 10 seines Browsers veröffentlichen will, bleibt weiterhin unklar.

Download: Opera_installer96_in.exe (7,1 Mb)
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren34
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:15 Uhr Rikomagic MK36S - Mini PC Windows 10, Intel Quad Core 64 bit, Intel HD Graphics 8
Rikomagic MK36S - Mini PC Windows 10, Intel Quad Core 64 bit, Intel HD Graphics 8
Original Amazon-Preis
148,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
119,12
Ersparnis zu Amazon 20% oder 29,78
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden