Windows "7": Microsoft bestätigt UAC-Überarbeitung

Windows 7 Microsoft hat bestätigt, was wir bereits vor einigen Wochen berichteten: die Benutzerkontensteuerung UAC wird beim Vista-Nachfolger Windows Codename "7" wesentlich anwenderfreundlicher gestaltet, als es bisher der Fall war. Wie erwartet wird Microsoft bei Windows "7" an der UAC festhalten, bestätigte Ben Fathi, der bei Microsoft für die Entwicklung der Kernkomponenten des neuen Betriebssystems verantwortlich ist. Man werde aber die Rückmeldungen der Anwender berücksichtigen und die wenig zufriedenstellenden Warnmeldungen überarbeiten, kündigte er an.

Windows 7 Build 6.1.6780 M3Windows 7 Build 6.1.6780 M3Windows 7 Build 6.1.6780 M3Windows 7 Build 6.1.6780 M3

Das wichtigste Ziel in Sachen Benutzerkontensteuerung ist nach Angaben von Fathi für Windows "7", die Frustration der Anwender zu beseitigen. Die Warnungen würden derzeit von den Kunden als zu häufig, störend und verwirrend empfunden. Man wolle die Nutzer daher zwar weiterhin auf Eingriffe in das System aufmerksam machen, doch das "Gesamterlebnis" soll verbessert werden.

Dafür setzt Microsoft Fathis Angaben zufolge auf zwei grundlegende Ansätze. Zum einen will man dem Anwender mehr Kontrolle über die UAC-Warnungen geben. Er bestätigte, dass Administratoren künftig festlegen können, bei welchen Eingriffen gewarnt werden soll. Zum anderen sollen die Warnungen künftig zusätzliche und vor allem aussagekräftigere Angaben darüber enthalten, was sie auslöste.

Außerdem lässt man unnötige und doppelt auftretende Warnungen wegfallen. Fathi gab sich zuversichtlich, auf diesem Weg viele der Kritiker der UAC zufrieden stellen zu können. Man habe bereits interne Usability-Tests durchgeführt, was sehr positive Resultate erbrachte.

83 Prozent der Teilnehmer der Tests seien in der Lage gewesen, spezifische Details zu den Gründen für die Anzeige eines UAC-Dialogs zu nennen. Die Teilnehmer hätten das neue Konzept bevorzugt, weil es leichter gestaltet ist, geprüfte Softwareanbieter hervorhebt, den Ursprung einer Datei anzeigt und eine "sinnvolle Frage" stellt.

Wir hatten bereits berichtet, dass es in Windows "7" möglich sein wird, die Benutzerkontensteuerung nach Bedarf zu konfigurieren. Ausführliche Informationen dazu finden sich in unserer Nachricht zum Thema.

WinFuture Screenshots: Weitere Bildergalerien zu Windows "7"
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren79
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden