Spammer müssen 10 Dollar/Nachricht Strafe zahlen

Recht, Politik & EU Ein Ehepaar aus dem US-Bundesstaat Arizona wurde wegen des Versands von Spam verurteilt. 236 Millionen Dollar muss dieses nun an einen kleinen, lokalen Provider zahlen, an dessen Nutzer sich die Werbenachrichten richteten. In dem Verfahren, dass sich über mehrere Jahre hinzog, setzte der Richter John Jarvey eine vergleichsweise hohe Strafe fest: Pro Spam-Mail, die binnen vier Monaten im Jahr 2003 über den ISP CIS Internet Services verschickt wurden, wurden 10 Dollar angesetzt.

Begründet wurde dies mit den Folgen für den Provider. Dieser musste wegen des deutlich gestiegenen E-Mail-Aufkommens einen leistungsfähigeren Mail-Server anschaffen. Drei weitere Rechner inklusive Spam-Filter-Software wurden in das Netzwerk integriert, um die Systeme zusätzlich zu entlasten.

Nach Angaben des Unternehmens habe man in den Jahren zuvor bereits mit Spam zu tun gehabt, der von unterschiedlichsten Quellen kam. 2003 verzeichnete man jedoch ein erhöhtes Aufkommen aus einer einzelnen Quelle: Über das Tool "Bulk Mailing 4 Dummies" hatte das Ehepaar begonnen, Millionen Werbenachrichten in die Welt zu schicken.

Der Spam-Versand der beiden Verurteilten wirkte sich auch deutlich auf die Bandbreite aus, die anderen Kunden zur Verfügung stand. Der lokale Anbieter verfügte lediglich über rund 5.000 Kunden. Bis 2004 war die Zahl auf 1.200 gesunken, da CIS immer wieder Performance-Probleme hatte.

Der Provider ist bereits mehrfach erfolgreich gegen Spammer vorgegangen. Wie Firmenchef Robert Kramer ausführte, bedeute dies allerdings nicht, dass man nun im Geld schwimme. Das Eintreiben der Schadensersatzzahlungen gestalte sich in den meisten Fällen schwierig, weil die Täter ihre Firmen oft längst aufgelöst und ihr Vermögen ins Ausland transferiert haben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren35
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
40,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden