Telekom ignorierte Hinweise über Datendiebstahl

Datenschutz Bei der Deutschen Telekom ist es offenbar bereits länger bekannt, dass Kundendaten abhanden gekommen sind. Unternommen wurde aber nicht, sagt zumindest der Unternehmer Tobias Huch. Wie er in einem Interview mit der 'Taz' ausführte, bekam er vor zwei Jahren eine Kundendatenbank angeboten. Ihm sei aber schnell klar geworden, dass es sich um geklaute Daten von T-Mobile handeln müsse. "Welches Unternehmen hat schon 17 Millionen Kunden? Außerdem hatten alle eine Telefonnummer von T-Mobile", sagte er.

Daraufhin habe er den Mobilfunkbetreiber kontaktiert. "Es hieß, dass meine Informationen an die Polizei weitergegeben werden. Außerdem hat mich T-Mobile aufgefordert, die Daten auf meinem Computer zu sichern", so Huch. Anschließend habe er aber weder von der Polizei noch von dem Unternehmen etwas gehört.

Kürzlich habe er auch Bundesjustizministerin Brigitte Zypries unterrichtet. "Wir saßen zufällig im gleichen Flugzeug, ich erkannte sie und sprach sie dann beim Aussteigen an", führte Huch aus. Diese habe sich den Fall interessiert angehört, immerhin seien zu diesem Zeitpunkt gerade verschiedene Datenskandale aufgedeckt worden.

Kurz darauf habe tatsächlich ein Konzernsicherheits-Beauftragter der Telekom in Huchs Büro angerufen. "Ich war aber noch in Berlin. Mein Sekretariat hat mir die Kontaktdaten per SMS geschickt. Ich habe mindestens 20-mal binnen einer Woche versucht ihn zu erreichen. Auch ein Rückruf erfolgt nicht", schildert Huch den Fortgang.

Er sei weiterhin jederzeit bereit, mit den Behörden in dem Fall zusammenzuarbeiten. "Ich verstehe nicht, warum ich überhaupt die 17 Millionen Daten aufheben soll. Das ist absolut unnötig und für mich ein Risiko", sagte er.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden