Sega will künftig wieder selbst Hardware herstellen

Peripherie & Multimedia Lange Zeit hatte sich der japanische Konzern Sega durch seine Spielkonsolen einen Namen gemacht. Im Jahr 2001 kam nach dem Flop der Dreamcast jedoch das Aus für eigene Spiele-Hardware. Seit dem stellt man für andere Konsolen Spiele her. Wie unsere Kollegen von Register Hardware nun berichten, möchte Sega künftig auch wieder selbst Hardware herstellen. Bei dem Gerät namens "Sega Vision" soll es sich jedoch in erster Linie um einen Multimedia-Player handeln. Spiele wird man dennoch darauf spielen können.


Das Gerät soll nicht nur Filme im MP4-Format, sowie Musik abspielen können, sondern auch einen digitalen TV-Tuner und eine Foto- und Videokamera enthalten. Darüber hinaus sprechen unsere Kollegen von einem integrierten eBook-Reader. Der interne Speicher des "Sega Vision" soll bei zwei GB liegen.

Weitere Informationen, beispielsweise über die Hardware die bei "Sega Vision" zum Einsatz kommen soll, stehen bislang aus. Das Gerät soll bereits Anfang des kommenden Jahres in Europa erscheinen, ein Preis steht bislang jedoch noch aus.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren64
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:10 Uhr CampBuddy Outdoor-Messer Feststehende Klinge, Feuerstein, Nylontasche, Länge: 21 cm, 7CR7Mov Stahl, Kohlenstofffasergriff
CampBuddy Outdoor-Messer Feststehende Klinge, Feuerstein, Nylontasche, Länge: 21 cm, 7CR7Mov Stahl, Kohlenstofffasergriff
Original Amazon-Preis
34,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
27,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 7
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden